UV-Lampen

Filter
Sockel wählen
Weniger

26 Elemente

pro Seite
Aufsteigend sortieren Absteigend sortieren
  1. G
    L 36W/954 FLH1
    L 36W/954 FLH1
    60080__OS
    • Leistung 36 W
    • Lichtfarbe Tageslichtweiß (ab 4.651 K)
    • Dimmbar ja
  2. G
    L 18W/954 FLH1
    L 18W/954 FLH1
    60070__OS
    • Leistung 18 W
    • Lichtfarbe Tageslichtweiß (ab 4.651 K)
    • Dimmbar ja

26 Elemente

pro Seite
Aufsteigend sortieren Absteigend sortieren

UV-Lampen

Für UV-Lampen gibt es sehr viele Einsatzmöglichkeiten – dazu gehören nicht nur das Solarium und die Terrarienbeleuchtung, sondern noch viel mehr. Aber UV-Lampen sind mit Vorsicht zu genießen, es gehört auch ein bisschen Fachwissen dazu, die richtige Lampe für die richtige Anwendung zu finden.

Dazu muss man wissen: UV-Strahlen lassen sich vorerst in 3 Bereiche unterteilen:

- UV-A: Langwellig (315 – 380 nm); können tief in die Haut eindringen; sind für Alterung der Haut verantwortlich; werden in Solarien benutzt; können schwarzen Hautkrebs verursachen

- UV-B: Kurzwellig (280 - 315 nm); können nicht tief in die Haut eindringen; durch geringe Dosen kann die Haut einen natürlichen Hautschutz aufbauen; in großen Mengen kann die Strahlung einen Sonnenbrand verursachen; ist an Hautkrebsentstehung beteiligt

- UV-C: Sehr kurzwellig (100 - 280 nm); werden von Ozonschicht herausgefiltert; kommt nicht in Solarien vor.


Vorkommen von UV-Strahlung

Eine natürliche Quelle ist die Sonnenstrahlung, welche vorwiegend kurzwellige UV-B Strahlung enthält. Künstliche Quellen, bei denen Ultraviolettstrahlung entsteht, sind z.B. Quecksilberdampflampen, Quarzlampen oder Schwarzlichtlampen.


Warum UV-Lampen benutzen?

Es gibt viele Einsatzgebiete, bei denen man eine Ultraviolett-Lampe nutzen kann. Hierzu zählt beispielsweise die Bestrahlung von Terrarien. Die UV-A Strahlung soll bei den Tieren die Aktivität, den Hunger und die Fortpflanzung stimulieren. Ein weitere Möglichkeit des Einsatzes von UV-Lampen sind Schwarzlichtlampen. Diese werden zur Bestimmung von Mineralien, zur Prüfung der Echtheit bei Banknoten, beim Geocaching, zur Kunststoffhärtung und vielem mehr benutzt. Auch bei Desinfektion können sie helfen - laut US-Studien können UV-Lampen, die in der Mitte eines Krankenzimmers in einem Krankenhaus platziert sind, einen Großteil der Bakterien an den Oberflächen abtöten. Wichtig ist dabei, dass die Lampen die sehr kurzwellige UV-C Strahlung abgeben. Aber auch Luft- und Trinkwasser können durch diese Methode entkeimt und „gereinigt“ werden.


UV-B Lampen für Ihr Wohlbefinden

Es ist bekannt, dass Sonnenstrahlen in gewissem Maße gesund für uns Menschen sind und die Entwicklung von Vitamin D3 fördern. Vitamin D3 ist unter anderem wichtig für die Regulierung des Calciums im Blut, als auch für den Knochenaufbau. Durch die Forschung werden allerdings immer mehr neue Wirkungen von D3 auf den Körper entdeckt, wodurch der tägliche Bedarf immer höher wird. Für Menschen, die zum Beispiel einen Bürojob haben und nicht an die Sonne kommen, ist es deshalb umso wichtiger, durch andere Wege an ihr Vitamin D3 zu kommen. Hier leisten z.B. UV-B Lampen Abhilfe.  Allerdings fördern nicht alle UV-Lampen die Bildung des D-Vitamins. Hierbei wurde herausgefunden, dass sich UVB-Licht mit einer Wellenlänge von 311nm als Behandlungsmethode am besten bewährt hat. Durch diese Lampen wird die Vitamin D3 Synthese gefördert, außerdem werden Sie bei der Behandlung von Hautkrankheiten wie Schuppenflechte, Neurodermitis usw. eingesetzt.

Bitte beachten: Wie bei vielen anderen Dingen gilt auch bei UV-B Lampen – immer nur in Maßen genießen!